Volltextsuche:

Die Singezeit

Seit September 2017 gibt es in unserer Grundschule die "Singezeit", d h. an zwei Tagen in der Woche kommt ein Gesangslehrer für jeweils 20 Minuten in jede Klasse und unterrichtet die Kinder nach der "Ward-Methode" im Gesang. So wollen wir bei den Kindern die Freude an der Musik wecken und wachsen lassen sowie mit den Kindern ein schönes Liederrepertoire einstudieren.

Stefan Starnberger wuchs in der Aachener Domsingschule und im Aachener Domchor auf. Nach seinem Diplom in katholischer Theologie (2000 in Bonn) schloß er 2005 sein Studium in katholischer und evangelischer Kirchenmusik in Wien mit dem A-Examen ab. Bis 2012 war er als Kantor in Köln und Bergneustadt tätig. Seit 2013 bekleidet er diese Funktion an St. Antonius in Wuppertal-Barmen. Er war stellvertretender künstlerischer Leiter des Bonner Philharmonischen Chores, des Kölner Männergesangvereins und der Chorvereinigung „Jung-Wien”, Mitglied des Arnold-Schoenberg-Chores (2001-2004) und 2002 Stipendiat der Richard-Wagner-Stiftung. 2002 und 2004 war er Teilnehmer der Internationalen Orgelakademie Altenberg (bei Köln). Orgelkonzerte führen ihn regelmäßig nach Bonn, Wien, Salzburg und ins benachbarte Ausland. Er unterrichtete 2012 die Ward-Methode an der Kölner Domsingschule. Von 2010 bis 2014 war er Singeleiter innerhalb der Düsseldorfer „Singpause“, die er seit 2013 auch in Wuppertal mit Kolleginnen aufbaute. Er absolvierte im Oktober desselben Jahres das Examen in der WARD-Methode.